Hohe Anforderungen an CDOs – die ersten 100 Tage. Was ist machbar?

Digitale Transformation in einem Unternehmen beginnt mit einer Vision auf Führungsebene. Ein CDO baut darauf auf und managt den Änderungsprozess. Jedoch stößt er oft auf Hürden und muss systematisch bei Mitarbeitern und Abteilungen vermitteln. Eine Checkliste des Cassini GreenLabs hilft dabei.

Seien wir realistisch: die in einem Unternehmen gewachsenen Work-Flows für Datenmanagement und IT-Prozesse lassen sich ohne beharrliche Überzeugungsarbeit, solides Projektmanagement und viel Verhandlungsgeschick nur langsam reformieren. Oft soll ein Chief Digital Officer (CDO) das Ruder herumreißen und innovative Lösungen ausgestalten. Die Anforderungen an diese Führungskraft sind hoch, die Fallhöhe jedoch auch – wenn ein CDO keinen Rückhalt durch den CEO und die Mitarbeiter erhält. Dies resultiert aus mangelnder Fachkompetenz für die digitale Transformation gewohnter IT- und Datenumgebungen und damit verbunden geringer Einsicht in die Notwendigkeit anstehender Änderungen.

Mehrwert durch digitalen Wandel. Eine Frage des Timings.

Fakt ist: nur Firmen, die die Möglichkeiten der Digitalisierung als Bestandsvorteil am immer dynamischeren Markt rechtzeitig verstehen, haben einen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen. Wer zu früh in innovative IT investiert, kann scheitern. Wer zu spät aufspringt, der zahlt drauf. Engagiertes Timing ist alles, besonders in mittelständischen Unternehmen, die noch immer zögerlich sind angesichts des digitalen Wandels von Prozessen, Produkten und Dienstleistungen.

Abteilungen sehen sich auf dem Prüfstand, wo neue digitale Geschäftsmodelle ins Leben gerufen werden. Umso mehr heißt es für uns, Menschen im Wandel mitzunehmen. Veränderung ist auch eine Frage der Psychologie.

Dr. André Stebens, Vorstand der Cassini AG

Ein CDO ist kein Superheld aber auch kein Digitaldämon: er ist die Schnittstelle zwischen der digitalen Vision der Unternehmensführung und dem Status Quo im Unternehmen. Schließlich transformieren sich nicht nur Geschäftsmodelle durch innovative Technologien, auch die Kollaboration zwischen Mitarbeitern und die Unternehmenskultur können sich den immer rascher werdenden Innovationszyklen nicht verschließen.

Somit ist die Besetzung des Postens eines CDO sicherlich ein guter Schritt. Doch auf welches Bedingungsfeld stößt der neue CDO, welche Kompetenzen erhält er, mit welchem Budget kann er rechnen? Wann ist der richtige Zeitpunkt für solch eine Führungskraft?

Aufgabenteilung. Digitalvision immer durch CEO

Stimmt die strategische Weichenstellung für die Arbeit des CDO und kann er schon auf einer Vision der Geschäftsführung aufbauen, so bieten sich vielfältige Mehrwertpotentiale an: Moderne Produkte, hohe Kundenzufriedenheit, Umsatzerfolge, gute Reputation als Arbeitgeber, hohe Brand Awareness – all dies ist möglich, wenn der CDO an diesen Stellschrauben für geschäftlichen Erfolg drehen kann und darf.

Schade aber, dass es kein Patentrezept gibt. Wir als Cassini-Berater beobachten dabei immer wieder viele Ansätze von Managementtheorien, die teils nacheinander, teils zeitgleich, manchmal gezielt, oft auch beliebig ausprobiert werden. Als Prozessoptimierer fühlen wir uns für sinnvolle Transformation und Mehrwert für ein Unternehmen verantwortlich.

Zuerst Vision, Mission und Strategie – dann CDO

Aus dieser Verantwortung heraus empfehlen wir den ersten Schritt vor dem zweiten: Entwickeln Sie eine digitale Unternehmensvision bevor Sie einen CDO einstellen! Denn dieser soll und kann nicht die Aufgabe eines CEOs übernehmen. Diese Vision für Ihr Unternehmen lebt von Ihrer Mission, die dafür sorgt, dass Führung und Mitarbeiter an einem Strang ziehen, um diese Vision sinnvoll, motiviert und engagiert umzusetzen. Für eine Mission braucht es eine grobe Strategie für die Mitarbeiter, damit alle vom digitalen Wandel zum Besseren individuell und unternehmerisch profitieren. Ihre Strategie speist sich aus ersten Ideen konkreter Maßnahmen. Erst jetzt ist aus unserer Sicht als Digitalberater der richtige Zeitpunkt, um einen CDO seine Arbeit aufnehmen zu lassen.

Cassini-Checkliste «100 Tage CDO»

Die Implementierung eines CDOs ist kein automatisches Update. Wie jede andere Führungskraft muss der CDO erst das Terrain sondieren und die Parameter abstecken. Machen Sie sich nichts vor: digitaler Wandel im Unternehmen erfordert zu Beginn klassisches Change-Management.

Im GreenLab «100 Tage CDO» kristallisierten sich viele To Do’s heraus, die wir nutzwertorientiert in eine Check Liste für CDOs packten.

Download: Checkliste

Betriebliches Terrain sondieren

Starten Sie mit einer IST-Analyse: Unternehmenskultur, Unterstützer vs Bewahrer, Team-Building, Multiplikatoren identifizieren, konkrete Nutzwertanalyse einer digitalen Transformation vs. Nachteilsanalyse bei Nichttransformation – sammeln Sie vorhandene und formen Sie eigene, neue Bausteine für eine stimmige Digitalstrategie. Unsere Checkliste für 100 Tage CDO ist keine fixe Schablone für jeden CDO oder jedes Unternehmen. Auf jeden Fall bietet sie sich aber als eine erste Roadmap an, von der aus Sie weiter agieren können.

Roadmap für 100 Tage Verbindlichkeit

Nutzen Sie die Positionen auf dieser Roadmap als verbindliche Themenfelder, die ein CDO in den ersten 100 Tagen geklärt und gelöst haben sollte. Bei der Methodenauswahl müssen Sie betriebliche Beharrungskräfte gegen den digitalen Wandel ins Kalkül nehmen. Klassisches Change-Management lebt von Vorbildern, auch von den Führungskräften, und dem richtigen Digital Mind-Set.

Erfolge durch digitalen Wandel

Bei der Grundlagenbetrachtung im GreenLab wurde deutlich: Digitale Transformation ist Chefsache! Ein CDO liefert den strategisch-operativen Teil der digitalen Unternehmensvision, er kann diese aber nicht selbst schaffen. Diese gestalterische Leistung obliegt dem CEO und der Verantwortung für den unternehmerischen Gesamterfolg.

Ein CDO kann durch seine Aufgabe als Digitalprofi erheblich zum langfristigen Geschäftserfolg beitragen, indem die Digitalisierung und nun so geschulte Mitarbeiter unternehmerischen Drive freisetzen, welcher zum konkreten Wettbewerbsvorteil am Markt wird.

Somit leistet ein erfolgreicher CDO in seinen ersten 100 Tagen wertvolle Grundlagenarbeit, wenn planvoll IST und SOLL mit modernen Managementmethoden für Digitalisierung in Einklang gebracht wurde.

Artikel von:
Baldur Schiemann
Senior Consultant
Artikel teilen